Was man als die öffentliche Meinung bezeichnet, ist in Wirklichkeit eine mediale Meinung. Eine Meinung die durch die Erziehung und durch die Medien geschaffen worden ist. Beides im Interesse der Macht, weil sie die Erziehung und die Medien kontrolliert. So einfach ist das.         José Luís Sampedro, Wirtschaftswissenschaftler und Buchautor    

"Wenn ich von der Wirtschaft und den Märkten höre, dann Frage ich: Wer sind die Märkte? Was für Märchen lassen wir uns erzählen und glauben es auch noch? Die Märkte sind multinationale Konzerne. Es sind die Steuerhinterzieher und jene, die ihr Land bestehlen. Julio Anguita, spanischer Politiker und Kommunist           Foto:... weiterlesen →

Graswurzel-Journalismus? Ja, und das ist auch gut so!

Der Graswurzel-Journalismus rückt immer weiter in den Vordergrund und doch können viele Menschen wenig mit dem Begriff anfangen. Bei Wikipedia wird der Begriff folgendermaßen definiert: Graswurzel-Journalismus (von grassroot, auch partizipativer Journalismus oder Bürger-Journalismus) ist eine Form des Journalismus, bei der die Zivilgesellschaft durch eigene Medien am gesellschaftlichen Diskurs teilnimmt. Die Publikationsmöglichkeiten im Internet, besonders Weblogs,... weiterlesen →

Granada, Schmelztiegel der Kulturen

Granada. Sehen, hören, riechen, schmecken, fühlen. Es ist eine Stadt, die alle Sinne anspricht und die man erleben muss. Was ich schreibe, erfasst nur einen winzigen Ausschnitt dessen, was diese Stadt ausmacht. Schon die geografische Lage ist besonders. Granada liegt im Südosten Spaniens, schmiegt sich an die südlichen Ausläufer der Sierra Nevada an und breitet sich... weiterlesen →

„Es gibt keine Demokratie“

Am 1. Februar wäre José Luís Sampedro 101 Jahre alt geworden. Er war ein spanischer Wirtschaftswissenschaftler, Humanist und Buchautor. Bisher war er in Deutschland eher in Fachkreisen bekannt, das dürfte sich aber nach dem kommenden 12. April ändern, wenn die Verfilmung eines seiner Bücher,"Das etruskische Lächeln"  in die Kinos kommt. In einem  Fernsehinterview im spanischen... weiterlesen →

„Wir haben größere Einkünfte, aber nicht mehr Moral.“

Luís Mariano Pimentel ist ein spanischer Investigativer Journalist, Buchautor, YouTube Blogger und Mitglied der Internationalen Journalisten-Föderation (IJF). In diesem Video spricht er über das Paradoxon des Lebens. https://youtu.be/CgWSxQDGeO0 Was ist das Leben, wenn nicht ein immer währendes Paradoxon. Heute haben wir größere Häuser und kleinere Familien, mehr Annehmlichkeiten, aber weniger Zeit, mehr akademische Grade, aber... weiterlesen →

Der rote Faden von Kant

Krankheiten werden überwunden, das Weltall erobert und selbst der Moment der Schöpfung wird simuliert: Die Menschheit ist auf dem Weg zu ungeahnten Wissen und schafft es nicht, Konflikte friedlich zu lösen. Die Welt braucht den roten Faden von Kant. In diesen Tagen wird jedem, der es sehen will, vor Augen geführt, dass die Menschheit seit ihrem Erscheinen... weiterlesen →

Spanien- Ein Land zwischen Zorn, Ohmacht und Gewalt

Viele der aktuellen Vorgänge in Spanien sind meines Erachtens nicht ausschließlich Produkte der gegenwärtigen Politik. Es wäre ein Fehler, die Probleme des Landes nur auf den Konflikt zwischen der Zentralregierung in Madrid und den Unabhängigkeitsbefürwortern zu reduzieren. Wie bei dem Wurzelwerk eines Baumes, dessen Spitzen in unterschiedliche Tiefen reichen, haben die derzeitigen Geschehnisse ihren Ursprung... weiterlesen →

Das Chamäleon oder der Wandel des Feudalismus

Der Feudalismus verlor im Zuge der Aufklärung im 18. und 19. Jahrhundert seine Bedeutung. Verschwunden ist die Herrschaftsform aber selbst in der digitalisierten Gesellschaft nicht, so versuche ich die Wandlung eines Chamäleons zu beschreiben. Der Nebel lichtet sich, es wird hell und das Bild wird schärfer. Was ich sehe gefällt mir ganz und gar nicht. Nein, es ist keine Landschaft,... weiterlesen →

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑